Fassadensanierung in Würzburg

Ausgangssituation

Das Wohngebiet Heuchelhof wurde in den 60er und 70er Jahren konzipiert. Die Nachteile der damaligen sehr dichten Wohnbebauung sind bekannt und haben zu vielen baulichen Korrekturen geführt. Das Gebiet wurde in das Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm “Soziale Stadt” aufgenommen.

Projekt Beschreibung

Erstellung und bauliche Umsetzung eines neuen Farb-und Sanierungskonzeptes für das Anwesen Den-Haager Straße 2-4 und Straßburger Ring 12 in Heuchelhof. Dies geschah in sehr enger Zusammenarbeit und Klärung mit den Fachbereichen Planen und Stadtentwicklung, Stadterneuerung der Stadt Würzburg und dem Bauherrn.

Projekt Fakten

  • Architektenleistung: LPH 6-8
  • Bauort: Würzburg Heuchelhof
  • Den- Haager- Straße / Straßburger Ring
  • Kategorie: Fassadensanierung / Farbkonzept
  • Fassadenfläche: 3100 m²
  • Baujahr: 1972

Freundliche Arkaden und Hauseingänge

Besonderes Augenmerk bei der Ausarbeitung des Gestaltungskonzeptes und der Sanierung  wurde auf die farbliche Abstimmung des Wohnkomplexes in der Großsiedlung Heuchelhof gelegt.

Der heruntergekommene Zustand der Häuser bedurfte einer  dringenden Renovierung und Neugestaltung.

Die dunklen, in die Jahre gekommenen Arkaden, die offenen vom Vandalismus betroffenen Sockelzonen, die überdachten verwinkelten Eingangsbereiche und die Treppenhäuser waren besondere Ausarbeitungspunkte.

Bei der Neugestaltung war das Ziel, eine freundlichere Atmosphäre zu schaffen, die Überschaubarkeit und damit auch die Sicherheit zu verbessern und “Angsträume” im Bereich der Arkaden zu beseitigen.

Weitere Bilder

Weitere Projekte

Neue Loft- Wohnungen und Balkone

Nutzungsänderung Büro- und Geschäftshaus / Brandschutztechnische Ertüchtigung

Umbau in einen Bio- Fachmarkt

Anbau an ein Einfamilienhaus Oberasbach

Menü